Workshops

Hier findest du alle Workshops mit genauer Beschreibung. Bitte wähle zwei unterschiedliche Workshops aus. Ev. auch noch einen dritten, falls einer der gewählten Workshops schon ausgebucht sein sollte und du eine Alternative brauchst. Informiere dein Lehrkraft, damit sie oder er die Anmeldung für dich machen kann.

Wann fährst du gemeinsam mit deiner Klasse zum Traumberuf Technik?
Workshop 31.

Adaptive Optik – eine mathematische Brille für Riesenteleskope

Die astronomische Forschung benötigt immer grössere Teleskope, um immer tiefer in das Universum und seine Vergangenheit sehen zu können. Zur Zeit wird zb. das ELT mit eine Spiegeldurchmesser von fast 40 Metern gebaut. Das Problem dabei ist, dass die Atmosphäre unseres Planeten Störungen verursacht, ähnlich dem Flimmern über einem Heizkörper oder über heissem Asphalt. Mit ausgeklügelten Algorithmen kann man aber elastische Spiegel so bewegen, dass dieses Flimmern ausgeglichen werden kann und wir letztendlich scharfe Bilder von Galaxien erhalten, die bislang noch nicht denkbar waren! Wie? Das zeigen wir dir genauer in diesem Workshop!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 19.

Avatare in Mixed Reality

VIrtuelle Welten werden immer relevanter in verschiedenen Bereichen und Disziplinen. Analog zur echten Welt, benötigen wir einen Körper, um in virtuellen Welten repräsentiert zu werden und darin zu interagieren. Designer und Entwickler von virtuellen Welten nutzen Avatare, um Nutzer*innen einen Körper zur Verfügung zu stellen. In diesem Workshop werden Herausforderungen und Möglichkeiten des Designs von Avataren diskutiert. Im Anschluss wird der Prozess der Verkörperung von 3D-Ganzkörper Avataren anhand einer interaktiven VR-Umgebung präsentiert.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 8.

Berufsbild-Check: Was macht eigentlich ein*e Digital Marketer?

Du interessierst dich für alles, das mit Internet und Socialmedia zu tun hat? Um als Digital Manager*in durchzustarten, braucht es eine breite Palette an Wissen und Kompetenzen …
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 40.

Die molekularen Held*innen der Energiekrise: Polymerwerkstoffe

Maßgeschneiderte Kunststoffe spielen ihre Stärken voll aus und werden zum Gamechanger in der Energiekrise: Kunststoffe sind Allroundtalente und ermöglichen wahre Revolutionen bei der Elektrifizierung und Ökologisierung unseres Energiesystems. Photovoltaikmodule, im Erdreich bzw. im Meer verlegte Hochleistungskabeln oder Elektromotoren wären ohne Kunststoff undenkbar. Im Workshop führen wir dich in die faszinierende Welt der polymeren Gamechanger. Zudem wirst du den Treibhauseffekt verstehen lernen und Kunststoffe bis ans Limit austesten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 32.

Digitalisierung – so what?

"Du hast bestimmt schon auch von Digitalisierung gehört und dass sie ""alles"" verändern wird. Aber was heißt das jetzt genau für dich, deinen Alltag und deine Zukunft? In diesem Workshop zeigen wir dir, was Digitalisierung bedeutet, warum alle darüber reden und wie man digitale Technologien einsetzen kann - zum Beispiel wie du Mini-Computer ganz schnell programmieren und dazu nutzen kannst, um gewisse Aufgaben für dich zu erfüllen."
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 37.

Finde die Kuh!

Im Workshop "Finde die Kuh!" werden signalstärke- und laufzeitbasierte Distanzmessprinzipien besprochen sowie Vor- und Nachteile unterschiedlicher Algorithmen diskutiert. Ausgehend von der Distanzschätzung wird ein einfacher Algorithmus zur 2D-Lokalisierung von Sensorknoten abgeleitet. Mit dem entsprechenden Messaufbau, den du vornimmst, erforschst du die Grenzen der Messgenauigkeit und alle Einflussgrößen darauf.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 33.

Führungen durch die Labors der Physik

Am Fachbereich Physik kannst du in kleinen Gruppen (zu jeweils fünf Schüler*innen) Forschungsexperimente in den Labors der einzelnen Institute beobachten. Dabei werden Versuche aus folgenden Bereichen vorgeführt: Festkörperphysik und Reinraum, Halbleitende Kunststoffe, Elektronenmikroskopie, Optik und Laser, Computersimulationen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 21.

Game Design & Games for Change

Computerspiele werden längst nicht nur rein zur Unterhaltung verwendet, sondern können für die Selbstreflexion und gar Verhaltensänderung eingesetzt werden. Dieser Workshop beschäftigt sich mit Game-Design-Konzepten für solche Spiele, die einen gezielten, positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben sollen. EIGENES SMARTPHONE MITBRINGEN !
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 3.

Gefährliche Viren oder doch nur Schnupfen?

Jedes Jahr gibt es neue Grippestämme - einmal sind sie weniger gefährlich, ein anderes Mal kommt es zur Pandemie. In diesem Vortrag/Workshop analysieren wir wie die Wissenschaft das Gefahrenpotential von Viren bestimmt.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 20.

Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

Auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft müssen viele Produkte und Dienstleistungen neu gedacht werden. Diese Innovationen entstehen dabei nicht durch glückliche Zufälle oder spontane Geistesblitze, sondern durch kreative interdisziplinäre Zusammenarbeit. Es ist essenziell, vorhandene Denkmuster aufzubrechen und neue Perspektiven zu schaffen, um möglichst neuartige Ideen zu generieren. Im Workshop „Innovationen für eine nachhaltige Zukunft“ wollen wir gemeinsam die Zukunft gestalten und euch zeigen, wie ihr in Gruppen, innerhalb nur kurzer Zeit, eine nachhaltige Lösung für ein Problem einer fiktiven Person entwickeln könnt. Resultat ist die Gestaltung eines Prototyps, welcher den anderen Gruppen in Form eines kurzen Pitchs vorgestellt werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 34.

Kunststoffrecycling – Möglichkeiten zur Verringerung der Umweltbelastung

"Aus Alt mach Neu. Mit besserem Kunststoffrecycling die Umwelt weniger belasten.  Hast du gewusst, dass man aus Plastikmüll so einiges machen kann? Wir machen beispielsweise Frisbees aus alten Stöpseln von Plastikflaschen. In diesem Workshop geben wir dir einen Überblick über die Vielfalt von Kunststoffen und du erlebst bei unseren Mitmach-Stationen, welche neuen Produkte du aus Kunststoff-Abfall herstellen kannst!"
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 26.

Leichtbau als Gamechanger in der Klima-/Energiekrise

Sparsame und umweltfreundliche Automobile und Flugzeuge sind gefragt. Auch Windräder und Sportgeräte müssen noch leichter und sicherer werden. Leichtbau ist das zentrale Thema in der Industrie: Ressourcen- und Energieeinsparung auf allen Ebenen – bei der Produktion, im späteren Betrieb bis hin zum Recycling. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglichen innovativen Leichtbau. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 23.

Leichtbau im Spitzensport

Leichtbau ist das zentrale Thema, wenn es um Performance im Spitzensport geht. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglicht innovativen Leichtbau, ob im Fahrradrahmen, Tennisschläger oder Schi genauso wie im Rennsport, der Formel 1 oder im Americas Cup. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 17.

Mathematik zum Staunen

Lass dich von der Welt der Mathematik abseits von schulischen Übungsaufgaben begeistern. In unserem Workshop beweisen wir dir, dass Mathematik kreativ und faszinierend sein kann! Lerne verschiedene Themengebiete aus dem wissenschaftlichen Bereich der Mathematik kennen und erfahre Wissenswertes über das Studium (Lehramt) Mathematik.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 24.

Meine Kunden verstehen: Wie dir Claus Cool dabei helfen kann

Unternehmen versuchen, ihre Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse ihrer Kund*innen auszurichten. Doch es ist nicht immer so einfach zu verstehen, was sich diese vom Unternehmen erwarten. Marktforschung kann zwar dabei unterstützen, liefert aber häufig nur nackte Zahlen und Fakten. Mithilfe der Personas kann ein Unternehmen ein genaueres Bild vom Zielpublikum zeichnen und analysieren, was potenzielle Kund*innen denken, fühlen und warum sie sich für bestimmte Produkte entscheiden. Im Workshop werden wir uns das Konzept der Personas nicht nur theoretisch ansehen, sondern auch gemeinsam eine Persona erarbeiten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 29.

Mobilität der Zukunft

Mobilität ist in der heutigen modernen Gesellschaft nicht wegzudenken, sei es im beruflichen oder privaten Bereich. Die Art und Weise, wie heute Mobilität organisiert ist, hat neben vielen Vorteilen aber auch Nachteile, die nicht ignoriert werden können und dürfen. In diesem Vortrag werden ausgehend von einer Bestandsaufnahme Wege und Trends dargestellt, die uns dabei helfen werden, Mobilität zukünftig umweltverträglicher und da-mit nachhaltiger gestalten zu können. Die wesentlichen Stoßrichtungen sind dabei alternative Antriebsarten, Verkehrsvermeidung bzw. Erhöhung der Effizienz und der Sicherheit durch automatisierte und vernetzte Fahrzeuge.
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 41.

Programmiere dein erstes Computerspiel mit Scratch

Wir führen dich zunächst in die grafische Programmierumgebung Scratch ein. Im Laufe des Workshops entwickeln wir dann gemeinsam unser erstes Computerspiel, im Zuge dessen du bereits wichtige Programm-Konstrukte wie Bedingungen und Schleifen kennenlernst.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 15.

Simulation der Ausbreitung ansteckender Krankheiten

In der Epidemiologie beschäftigt man sich mit der Verbreitung von Krankheiten in Populationen sowie deren Ursachen und Folgen. Insbesondere werden dabei ansteckende (virale) Krankheiten untersucht und es wird versucht zu beschreiben, wie sich Krankheiten ausbreiten und wie sich zukünftige Entwicklungen abschätzen lassen: Werden alle angesteckt? Wie viele müsste man impfen, um die Ausbreitung einzudämmen? etc. Von welchen Faktoren hängt die Ausbreitung der Krankheit und die Pathogenität der Erreger ab? Eines der Basis-Modelle für die Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten ist das SIR-Modell, in dem Personen als suszeptibel, infiziert oder resistent modelliert werden. In diesem Workshop wird dieses SIR-Modell verwendet, um die Ausbreitung von Krankheiten zu simulieren sowie untersucht wie gefährlich Viren sein können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 18.

Spannende Welt der Robotik: Vom Rescue Roboter zur Smart Production

Automatisierungstechniker*innen bringen Maschinen mit Hilfe von Sensoren und spezieller Software dazu, intelligent zu handeln. So sorgen die Welser Ingenieur*innen etwa dafür, dass Rettungsroboter in einsturzgefährdete Gebäude einfahren, dabei unwegsames Terrain überwinden und Verletzte suchen. Sie optimieren aber auch moderne industrielle vernetzte Fertigungsstraßen (Smart Production) oder entwickeln innovative Prototypen mit modernster 3D-Druck-Technologie. Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Robotik und Generativen Fertigung.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 12.

Steganographie, oder "Wie macht man Informationen Unsichtbar?"

Viele Leute geben bereitwillig im Internet oder sozialen Foren ihre persönlichen Daten preis und viele von uns sind auch besorgt über den Schutz der eigenen Daten. Wie kann man eine Kommunikation unsichtbar machen? Dies und mehr ist Thema des Workshops "Steganographie, oder 'Wie macht man Informationen Unsichtbar?'". Anhand praktischer Beispiele führen wir dir den Umgang mit Software zum Schutz persönlicher Daten vor, so kannst du dies auch selbst spielerisch erlernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sondern nur Neugier und Spaß beim Ausprobieren von frei verfügbarer Software.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 36.

Strömungsmechanik im täglichen Leben

Was macht man mit Teesud und Häferl im Labor? Eine "Fluid-Particle Seperation"-Challenge! Du darfst selbst experimentieren und im Anschluss gibt es einen kurzweiligen Vortrag um das beobachtete Phänomen zu erklären. Außerdem zeigen wir dir, wie Strömungsmechanik und Partikeltechnik in Industrie und Forschung angewandt werden. 
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 27.

Vom bionischen Laufroboter bis zum intelligenten Jonglierball

Was mit digitalem Hightech alles möglich ist, zeigt dieser Workshop des Studiengangs „Hardware-Software-Design“. Steuere selbst einen sechsbeinigen Laufroboter, der nach bionischem Vorbild entstanden ist. Oder versuche dich mit unseren intelligenten Jonglierbällen, wo du verschiedenste Lichteffekte für die Bälle einstellen, deine eigene Jonglierstatistik analysieren und deine Erfolge mit Freunden teilen kannst. Mit den Juggglow-Jonglierbällen kannst du Jonglieren neu erleben. Mitmachen erwünscht.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 4.

Was ist dieses "Sketching" und wie mache ich das eigentlich?

Sketching – das schnelle Einfangen von Ideen und Gedankengängen – kann uns in vielen Situationen des täglichen Lebens, egal ob in der Schule, im Beruf oder in der Freizeit, eine große Hilfe sein. Unser Kopf ist häufig voller Ideen doch es ist oft schwer diese festzuhalten oder genauer durchzudenken. In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, wie auch künstlerisch unausgebildete Personen („Ich kann nicht zeichnen!“) anhand einfacher Techniken aussagekräftige Skizzen von (Design-)Ideen anfertigen können. Neben der Vermittlung der Techniken steht auch die praktische Anwendung in verschiedenen Übungen im Zentrum. Die Skizzen müssen nicht selbsterklärend sein, es ist hingegen das Ziel, mit ihrer Hilfe besser mit anderen über eigene Ideen sprechen zu können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 1.

Wie der Simplex-Algorithmus unser Leben optimiert

Hast du dir schon mal überlegt, mit dem Fahrrad von Linz nach Wels zu fahren? Da gibt es unzählige Routen! Wie wählst du die beste für dich aus? Am besten wäre wohl die Kürzeste, die Flachste oder die mit am wenigsten Verkehr. Solche Optimierungsprobleme gibt es überall, und wir Menschen versuchen immer, die beste Lösung für uns zu finden. Lineare Optimierungsprobleme spielen vor allem auch in wirtschaftlichen und industriellen Anwendungen eine zentrale Rolle. Wir werden mit dem Simplex-Algorithmus ein effizientes Tool zur linearen Optimierung kennenlernen, das ähnlich funktioniert wie der Gauß'sche Algorithmus zum Lösen linearer Gleichungssysteme.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 38.

Wie elektrisch ist ein Bagger?

"Autos bekommen in Zukunft E-Antriebe, damit sie klimaneutral fahren können. Wie ist das bei den Baumaschinen? Bagger müssen nicht nur fahren, sondern auch graben und heben. Schaffen sie das mit einer Batterie? Baggerschaufeln werden mit hydraulischen Antrieben bewegt. Wie funktioniert das? Wird die Baggerschaufel in Zukunft elektrisch gesteuert? Antworten geben wir direkt beim Bagger in unserem Hydrauliklabor. "
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 28.

Wie meistert man die Energiewende?

Unsere Energiesysteme befinden sich gerade in einem massiven Umbruch. Massive Teuerungen, Blackout-Szenarien, PV-Anlagen und Speichersysteme, Eigenverbrauchsoptimierung, Energiegemeinschaften, E-Mobilität und viele anderes mehr beschäftigt uns in diesen Tagen. In diesem Workshop werden die Zusammenhänge erklärt und aufgezeigt, wo die Reise im Bereich der Energieversorgung hingehen könnte. Es wird auch aufgezeigt, wie der eigene Energieverbrauch ermittelt und optimiert werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 35.

Wie trinken Blumen?

Du lernst hier, Dünnschnitte von verschiedenen Pflanzenarten für die Mikroskopie herzustellen. Anschließend machen wir verschiedene molekulare Strukturen der Pflanzen über Färbung sichtbar und erklären dir die biologischen Vorgänge innerhalb der Pflanzen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 16.

Workshop Girls* only: Wie Roboter Tanzen lernen

Entdecke die Welt der IT: In unserem Workshop erfährst du, wie man Roboter programmiert und sie durch verschiedene Herausforderungen navigieren lässt. Gemeinsam erkunden wir die Vielfalt technologischer Möglichkeiten und zeigen dir, wie kreativ und aufregend die IT-Welt sein kann. Dein erster Schritt auf dem Weg zum Traumberuf in der Technik!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 31.

Adaptive Optik – eine mathematische Brille für Riesenteleskope

Die astronomische Forschung benötigt immer grössere Teleskope, um immer tiefer in das Universum und seine Vergangenheit sehen zu können. Zur Zeit wird zb. das ELT mit eine Spiegeldurchmesser von fast 40 Metern gebaut. Das Problem dabei ist, dass die Atmosphäre unseres Planeten Störungen verursacht, ähnlich dem Flimmern über einem Heizkörper oder über heissem Asphalt. Mit ausgeklügelten Algorithmen kann man aber elastische Spiegel so bewegen, dass dieses Flimmern ausgeglichen werden kann und wir letztendlich scharfe Bilder von Galaxien erhalten, die bislang noch nicht denkbar waren! Wie? Das zeigen wir dir genauer in diesem Workshop!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 19.

Avatare in Mixed Reality

VIrtuelle Welten werden immer relevanter in verschiedenen Bereichen und Disziplinen. Analog zur echten Welt, benötigen wir einen Körper, um in virtuellen Welten repräsentiert zu werden und darin zu interagieren. Designer und Entwickler von virtuellen Welten nutzen Avatare, um Nutzer*innen einen Körper zur Verfügung zu stellen. In diesem Workshop werden Herausforderungen und Möglichkeiten des Designs von Avataren diskutiert. Im Anschluss wird der Prozess der Verkörperung von 3D-Ganzkörper Avataren anhand einer interaktiven VR-Umgebung präsentiert.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 8.

Berufsbild-Check: Was macht eigentlich ein*e Digital Marketer?

Du interessierst dich für alles, das mit Internet und Socialmedia zu tun hat? Um als Digital Manager*in durchzustarten, braucht es eine breite Palette an Wissen und Kompetenzen …
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 42.

Campusführung

"Die modernsten Labors und Werkstätten, ein schwimmendes Café, eine Aussichtsplattform in 60 Metern Höhe, ein brandneues Learningcenter, Beachvolleyballplätze u.v.m. Der JKU Campus ist Platz zum Studieren, Leben, Experimentieren, Arbeiten und Feiern. Entdecke ihn auf unserer Tour und lerne Österreichs schönste Campusuniversität kennen - wir heißen dich gerne persönlich am JKU Campus willkommen!"
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 22.

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt… ist das wirklich alles?

Chemie – das kennt doch jeder: zerstreute Professor*innen, Kolben, farbige Lösungen, es raucht, es stinkt, es explodiert... Aber du weißt sicher, dass das nicht alles ist: Jeder Krimiserienfan weiß, dass Chemiker*innen im Labor innerhalb weniger Minuten alles analysieren können und so sofort Täter*in, Tatort und Tatwaffe einwandfrei identifizieren. Was im Fernsehen gezeigt wird, muss ja stimmen… Aber was machen Chemiker*innen heutzutage wirklich? Viel mehr als du dir vorstellen kannst! Schau vorbei und finde es heraus!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 10.

Die faszinierende Welt der Medizintechnik

Inhalt dieses Workshops sind ausgewählte Themen und Entwicklungen auf dem Gebiet der Medizintechnik. Beispiele für behandelte Themen sind Gliedmaßen-Prothesen (z.B. myoelektrische Handprothese inklusive praktischer Versuche zur Steuerung derselben) oder bildgebende Technologien (wie z.B. Magnetresonanztomographie, Computertomographie, nuklearmedizinische Bildgebung) oder die Anwendung von Elektronik und Elektrotechnik in der Medizin (z.B. für Ultraschall-Bildgebung, EKG, etc), sowie der 3D-Biodruck.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 40.

Die molekularen Held*innen der Energiekrise: Polymerwerkstoffe

Maßgeschneiderte Kunststoffe spielen ihre Stärken voll aus und werden zum Gamechanger in der Energiekrise: Kunststoffe sind Allroundtalente und ermöglichen wahre Revolutionen bei der Elektrifizierung und Ökologisierung unseres Energiesystems. Photovoltaikmodule, im Erdreich bzw. im Meer verlegte Hochleistungskabeln oder Elektromotoren wären ohne Kunststoff undenkbar. Im Workshop führen wir dich in die faszinierende Welt der polymeren Gamechanger. Zudem wirst du den Treibhauseffekt verstehen lernen und Kunststoffe bis ans Limit austesten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 32.

Digitalisierung – so what?

"Du hast bestimmt schon auch von Digitalisierung gehört und dass sie ""alles"" verändern wird. Aber was heißt das jetzt genau für dich, deinen Alltag und deine Zukunft? In diesem Workshop zeigen wir dir, was Digitalisierung bedeutet, warum alle darüber reden und wie man digitale Technologien einsetzen kann - zum Beispiel wie du Mini-Computer ganz schnell programmieren und dazu nutzen kannst, um gewisse Aufgaben für dich zu erfüllen."
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 30.

Escape the Lab

"Du bist mit deinen Freunden auf einer einsamen Insel gestrandet. Wie durch ein Wunder schafft ihr es, ein Schiff auf euch aufmerksam zu machen. Der Kapitän holt euch an Board und versorgt euch mit Essen und Trinkwasser, das allerdings sehr eigenartig schmeckt...  Du erwachst mit höllischen Kopfschmerzen in einem verlassenen Labor. Langsam und verschwommen kommen deine Erinnerungen zurück. Als du das Labor verlassen willst, stellst du erschrocken fest, dass die Türen und Fenster verriegelt sind. Erst jetzt bemerkst du, dass auch deine Freunde da sind. Ihr steckt gemeinsam in dieser verzwickten Lage... Euer Auftrag: Escape the Lab - nur wer im Team arbeitet, wird den Sommer in Freiheit verbringen.
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 37.

Finde die Kuh!

Im Workshop "Finde die Kuh!" werden signalstärke- und laufzeitbasierte Distanzmessprinzipien besprochen sowie Vor- und Nachteile unterschiedlicher Algorithmen diskutiert. Ausgehend von der Distanzschätzung wird ein einfacher Algorithmus zur 2D-Lokalisierung von Sensorknoten abgeleitet. Mit dem entsprechenden Messaufbau, den du vornimmst, erforschst du die Grenzen der Messgenauigkeit und alle Einflussgrößen darauf.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 33.

Führungen durch die Labors der Physik

Am Fachbereich Physik kannst du in kleinen Gruppen (zu jeweils fünf Schüler*innen) Forschungsexperimente in den Labors der einzelnen Institute beobachten. Dabei werden Versuche aus folgenden Bereichen vorgeführt: Festkörperphysik und Reinraum, Halbleitende Kunststoffe, Elektronenmikroskopie, Optik und Laser, Computersimulationen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 21.

Game Design & Games for Change

Computerspiele werden längst nicht nur rein zur Unterhaltung verwendet, sondern können für die Selbstreflexion und gar Verhaltensänderung eingesetzt werden. Dieser Workshop beschäftigt sich mit Game-Design-Konzepten für solche Spiele, die einen gezielten, positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben sollen. EIGENES SMARTPHONE MITBRINGEN !
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 3.

Gefährliche Viren oder doch nur Schnupfen?

Jedes Jahr gibt es neue Grippestämme - einmal sind sie weniger gefährlich, ein anderes Mal kommt es zur Pandemie. In diesem Vortrag/Workshop analysieren wir wie die Wissenschaft das Gefahrenpotential von Viren bestimmt.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 20.

Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

Auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft müssen viele Produkte und Dienstleistungen neu gedacht werden. Diese Innovationen entstehen dabei nicht durch glückliche Zufälle oder spontane Geistesblitze, sondern durch kreative interdisziplinäre Zusammenarbeit. Es ist essenziell, vorhandene Denkmuster aufzubrechen und neue Perspektiven zu schaffen, um möglichst neuartige Ideen zu generieren. Im Workshop „Innovationen für eine nachhaltige Zukunft“ wollen wir gemeinsam die Zukunft gestalten und euch zeigen, wie ihr in Gruppen, innerhalb nur kurzer Zeit, eine nachhaltige Lösung für ein Problem einer fiktiven Person entwickeln könnt. Resultat ist die Gestaltung eines Prototyps, welcher den anderen Gruppen in Form eines kurzen Pitchs vorgestellt werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 11.

Instagrammer, YouTuber, TikToker – die neuen Stars der Werbebranche

Unternehmen setzen bei der Bewerbung ihrer Produkte zunehmend auf bekannte Instragrammer, YouTuber oder TikToker. Durch ihren Erfolg in sozialen Netzwerken haben diese Content Creatoren Einfluss auf eine große Zahl an Followern. Man spricht daher auch von Influencern. Für die Werbewirtschaft werden sie dadurch zu interessanten Markenbotschaftern. In diesem Workshop beschäftigen wir uns näher mit dieser neuen Werbeform. Nach einer kurzen Einführung in das Influencermarketing setzen wir uns in kleinen Teams damit auseinander, auf welche Weise Influencer auf Produkte aufmerksam machen und diskutieren über die Besonderheiten und Bedeutung dieser Form des Marketings.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 34.

Kunststoffrecycling – Möglichkeiten zur Verringerung der Umweltbelastung

"Aus Alt mach Neu. Mit besserem Kunststoffrecycling die Umwelt weniger belasten.  Hast du gewusst, dass man aus Plastikmüll so einiges machen kann? Wir machen beispielsweise Frisbees aus alten Stöpseln von Plastikflaschen. In diesem Workshop geben wir dir einen Überblick über die Vielfalt von Kunststoffen und du erlebst bei unseren Mitmach-Stationen, welche neuen Produkte du aus Kunststoff-Abfall herstellen kannst!"
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 25.

Lebensmittel für die Zukunft - was wird´s denn morgen zum Essen geben?

Die Welser Lebensmitteltechnolog*innen blicken in die Zukunft unserer Ernährung: Gentechnisch veränderte Lebensmittel, wie etwa die Anti-Matsch-Tomate, im Labor gezüchtetes Fleisch, Insekten und Algen als Rohstoffe für neue Produkte, kreativ geformte Lebensmittel aus dem 3D-Drucker, Indoor-Pflanzenanbau mit LED-Beleuchtung und funktionelle Lebensmittel für jede erdenkliche Lebenslage – das alles klingt noch gewöhnungsbedürftig. Unsere Lebensmittel der Zukunft werden stark vom Klimawandel und von Umweltproblemen mitbestimmt sein. Auch die Antibiotika-Resistenz nimmt bei Mensch und Tier stark zu. Viele Arten von Tieren und Pflanzen sterben aus. Die Rohstoffe sind ungleichmäßig auf die Länder dieser Welt verteilt und es kommt zu Nährstoffmangel – all dies wird unsere Nahrungsversorgung in den nächsten 50 Jahren beeinflussen. Erforsche und entwickle heute gemeinsam mit den Wissenschaftler*innen der FH OÖ, wie alle Menschen Zugang zu sicheren, nährstoffreichen und sättigenden Lebensmitteln das ganze Jahr über haben können!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 26.

Leichtbau als Gamechanger in der Klima-/Energiekrise

Sparsame und umweltfreundliche Automobile und Flugzeuge sind gefragt. Auch Windräder und Sportgeräte müssen noch leichter und sicherer werden. Leichtbau ist das zentrale Thema in der Industrie: Ressourcen- und Energieeinsparung auf allen Ebenen – bei der Produktion, im späteren Betrieb bis hin zum Recycling. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglichen innovativen Leichtbau. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 23.

Leichtbau im Spitzensport

Leichtbau ist das zentrale Thema, wenn es um Performance im Spitzensport geht. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglicht innovativen Leichtbau, ob im Fahrradrahmen, Tennisschläger oder Schi genauso wie im Rennsport, der Formel 1 oder im Americas Cup. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 39.

Magnetlagertechnik – Do not lose your bearings!

Von der Magnetschwebebahn zum textilen Spinnsystem - die Magnetlagertechnik ist im Kommen. Im Workshop zeigen wir dir die verschiedenen Arten des magnetischen Schwebens (mittels Supraleiter, Permanenten und Elektromagneten). Beim Bau deiner individuell gestalteten magnetgelagerten Hantel erlebst du die magische Welt des magnetischen Schwebens aus erster Hand. LINKS zu Videos: https://www.dropbox.com/scl/fi/zp5k0xt9sgg30u7tlvetf/Supraleiter_4.mp4?rlkey=lkbgl66nw7h1ar8jt8q4t8ezb&dl=0 https://www.youtube.com/watch?v=4uYyssxiH0k&t=15s
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 17.

Mathematik zum Staunen

Lass dich von der Welt der Mathematik abseits von schulischen Übungsaufgaben begeistern. In unserem Workshop beweisen wir dir, dass Mathematik kreativ und faszinierend sein kann! Lerne verschiedene Themengebiete aus dem wissenschaftlichen Bereich der Mathematik kennen und erfahre Wissenswertes über das Studium (Lehramt) Mathematik.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 24.

Meine Kunden verstehen: Wie dir Claus Cool dabei helfen kann

Unternehmen versuchen, ihre Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse ihrer Kund*innen auszurichten. Doch es ist nicht immer so einfach zu verstehen, was sich diese vom Unternehmen erwarten. Marktforschung kann zwar dabei unterstützen, liefert aber häufig nur nackte Zahlen und Fakten. Mithilfe der Personas kann ein Unternehmen ein genaueres Bild vom Zielpublikum zeichnen und analysieren, was potenzielle Kund*innen denken, fühlen und warum sie sich für bestimmte Produkte entscheiden. Im Workshop werden wir uns das Konzept der Personas nicht nur theoretisch ansehen, sondern auch gemeinsam eine Persona erarbeiten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 29.

Mobilität der Zukunft

Mobilität ist in der heutigen modernen Gesellschaft nicht wegzudenken, sei es im beruflichen oder privaten Bereich. Die Art und Weise, wie heute Mobilität organisiert ist, hat neben vielen Vorteilen aber auch Nachteile, die nicht ignoriert werden können und dürfen. In diesem Vortrag werden ausgehend von einer Bestandsaufnahme Wege und Trends dargestellt, die uns dabei helfen werden, Mobilität zukünftig umweltverträglicher und da-mit nachhaltiger gestalten zu können. Die wesentlichen Stoßrichtungen sind dabei alternative Antriebsarten, Verkehrsvermeidung bzw. Erhöhung der Effizienz und der Sicherheit durch automatisierte und vernetzte Fahrzeuge.
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 13.

Museum Escape

In unserem Escape Room versetzen wir euch in eine Geschichte, in der ihr durch einen Stromausfall im Technischen Museum eingeschlossen seid und durch 5 Türen gelangen müsst, um wieder in die Eingangshalle zu kommen. Durch das Lösen von spannenden Rätseln im Mathematik-, Informatik-, Naturwissenschaft- und Technikbereich könnt ihr die Türcodes knacken und kommt somit immer weiter Richtung Ausgang. Die Hinweise zum Lösen der Rätsel sind in den jeweiligen Räumen versteckt. Schafft ihr es alle Rätsel zu lösen und aus dem Museum rauszukommen? Dann könnt ihr euch ja direkt in Richtung Softwarepark Hagenberg aufmachen und an der bekannten Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien eines der vielfältigen Studien beginnen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 41.

Programmiere dein erstes Computerspiel mit Scratch

Wir führen dich zunächst in die grafische Programmierumgebung Scratch ein. Im Laufe des Workshops entwickeln wir dann gemeinsam unser erstes Computerspiel, im Zuge dessen du bereits wichtige Programm-Konstrukte wie Bedingungen und Schleifen kennenlernst.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 9.

Prozess- und Qualitätsmanagement retten Leben in der Gesundheitsbranche!

Bei der Behandlung schwerer Erkrankungen muss jeder Handgriff am Patienten durchdacht sein! In diesem Workshop wird aufgezeigt, wie das effektive Management von Prozessen und Abläufen dazu beiträgt, die Sicherheit von Patient*innen zu gewährleisten und das Risiko von Fehlern zu minimieren. Das rettet Leben und verbessert die Heilungserfolge unserer Patient*innen enorm! Dr. Gerhard Halmerbauer ist Arzt und Studiengangsleiter des Studiengangs Prozessmanagement und Business Intelligenz. Gemeinsam mit österreichischen Klinikkonzernen beforscht er Techniken des Business Intelligence oft gemeinsam mit Studierenden seines Studiengans und kümmert sich um klinische Kernprozesse.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 15.

Simulation der Ausbreitung ansteckender Krankheiten

In der Epidemiologie beschäftigt man sich mit der Verbreitung von Krankheiten in Populationen sowie deren Ursachen und Folgen. Insbesondere werden dabei ansteckende (virale) Krankheiten untersucht und es wird versucht zu beschreiben, wie sich Krankheiten ausbreiten und wie sich zukünftige Entwicklungen abschätzen lassen: Werden alle angesteckt? Wie viele müsste man impfen, um die Ausbreitung einzudämmen? etc. Von welchen Faktoren hängt die Ausbreitung der Krankheit und die Pathogenität der Erreger ab? Eines der Basis-Modelle für die Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten ist das SIR-Modell, in dem Personen als suszeptibel, infiziert oder resistent modelliert werden. In diesem Workshop wird dieses SIR-Modell verwendet, um die Ausbreitung von Krankheiten zu simulieren sowie untersucht wie gefährlich Viren sein können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 6.

So entstehen die OÖNachrichten

OÖNachrichten geben Einblicke in den journalistischen Alltag und zeigen, was hinter der Produktion einer Tageszeitung und Online-Artikeln auf nachrichten.at steckt. Jetzt anmelden und in die multimediale Welt der OÖNachrichten eintauchen!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 18.

Spannende Welt der Robotik: Vom Rescue Roboter zur Smart Production

Automatisierungstechniker*innen bringen Maschinen mit Hilfe von Sensoren und spezieller Software dazu, intelligent zu handeln. So sorgen die Welser Ingenieur*innen etwa dafür, dass Rettungsroboter in einsturzgefährdete Gebäude einfahren, dabei unwegsames Terrain überwinden und Verletzte suchen. Sie optimieren aber auch moderne industrielle vernetzte Fertigungsstraßen (Smart Production) oder entwickeln innovative Prototypen mit modernster 3D-Druck-Technologie. Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Robotik und Generativen Fertigung.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 12.

Steganographie, oder "Wie macht man Informationen Unsichtbar?"

Viele Leute geben bereitwillig im Internet oder sozialen Foren ihre persönlichen Daten preis und viele von uns sind auch besorgt über den Schutz der eigenen Daten. Wie kann man eine Kommunikation unsichtbar machen? Dies und mehr ist Thema des Workshops "Steganographie, oder 'Wie macht man Informationen Unsichtbar?'". Anhand praktischer Beispiele führen wir dir den Umgang mit Software zum Schutz persönlicher Daten vor, so kannst du dies auch selbst spielerisch erlernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sondern nur Neugier und Spaß beim Ausprobieren von frei verfügbarer Software.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 36.

Strömungsmechanik im täglichen Leben

Was macht man mit Teesud und Häferl im Labor? Eine "Fluid-Particle Seperation"-Challenge! Du darfst selbst experimentieren und im Anschluss gibt es einen kurzweiligen Vortrag um das beobachtete Phänomen zu erklären. Außerdem zeigen wir dir, wie Strömungsmechanik und Partikeltechnik in Industrie und Forschung angewandt werden. 
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 27.

Vom bionischen Laufroboter bis zum intelligenten Jonglierball

Was mit digitalem Hightech alles möglich ist, zeigt dieser Workshop des Studiengangs „Hardware-Software-Design“. Steuere selbst einen sechsbeinigen Laufroboter, der nach bionischem Vorbild entstanden ist. Oder versuche dich mit unseren intelligenten Jonglierbällen, wo du verschiedenste Lichteffekte für die Bälle einstellen, deine eigene Jonglierstatistik analysieren und deine Erfolge mit Freunden teilen kannst. Mit den Juggglow-Jonglierbällen kannst du Jonglieren neu erleben. Mitmachen erwünscht.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 4.

Was ist dieses "Sketching" und wie mache ich das eigentlich?

Sketching – das schnelle Einfangen von Ideen und Gedankengängen – kann uns in vielen Situationen des täglichen Lebens, egal ob in der Schule, im Beruf oder in der Freizeit, eine große Hilfe sein. Unser Kopf ist häufig voller Ideen doch es ist oft schwer diese festzuhalten oder genauer durchzudenken. In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, wie auch künstlerisch unausgebildete Personen („Ich kann nicht zeichnen!“) anhand einfacher Techniken aussagekräftige Skizzen von (Design-)Ideen anfertigen können. Neben der Vermittlung der Techniken steht auch die praktische Anwendung in verschiedenen Übungen im Zentrum. Die Skizzen müssen nicht selbsterklärend sein, es ist hingegen das Ziel, mit ihrer Hilfe besser mit anderen über eigene Ideen sprechen zu können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 14.

Wasserstoff - Der Energieträger der Zukunft

In diesem interaktiven Workshop werden wir gemeinsam die Bedeutung von Wasserstoff als sauberer Energieträger erforschen. Wir beleuchten die Herstellung, Speicherung und Anwendung dieses vielseitigen Elements, das das Potenzial hat, unsere Energieinfrastruktur zu verändern. Wir setzen uns mit aktuellen Entwicklungen in der Wasserstofftechnologie auseinander und diskutieren, wie Wasserstoff als umweltfreundliche Alternative in den Bereichen Verkehr, Industrie und Energiegewinnung eingesetzt werden kann. Zudem werden wir kritisch hinterfragen, welche Herausforderungen und Chancen mit der Integration von Wasserstoff verbunden sind. Der Workshop bietet die Gelegenheit, bestehendes Wissen zu erweitern, Fragen zu stellen und selbst Wasserstoff zu erzeugen und zu verbrauchen. Lasst uns gemeinsam die Möglichkeiten erkunden, die Wasserstoff für die Zukunft bereithält, und die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung stellen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 1.

Wie der Simplex-Algorithmus unser Leben optimiert

Hast du dir schon mal überlegt, mit dem Fahrrad von Linz nach Wels zu fahren? Da gibt es unzählige Routen! Wie wählst du die beste für dich aus? Am besten wäre wohl die Kürzeste, die Flachste oder die mit am wenigsten Verkehr. Solche Optimierungsprobleme gibt es überall, und wir Menschen versuchen immer, die beste Lösung für uns zu finden. Lineare Optimierungsprobleme spielen vor allem auch in wirtschaftlichen und industriellen Anwendungen eine zentrale Rolle. Wir werden mit dem Simplex-Algorithmus ein effizientes Tool zur linearen Optimierung kennenlernen, das ähnlich funktioniert wie der Gauß'sche Algorithmus zum Lösen linearer Gleichungssysteme.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 38.

Wie elektrisch ist ein Bagger?

"Autos bekommen in Zukunft E-Antriebe, damit sie klimaneutral fahren können. Wie ist das bei den Baumaschinen? Bagger müssen nicht nur fahren, sondern auch graben und heben. Schaffen sie das mit einer Batterie? Baggerschaufeln werden mit hydraulischen Antrieben bewegt. Wie funktioniert das? Wird die Baggerschaufel in Zukunft elektrisch gesteuert? Antworten geben wir direkt beim Bagger in unserem Hydrauliklabor. "
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 28.

Wie meistert man die Energiewende?

Unsere Energiesysteme befinden sich gerade in einem massiven Umbruch. Massive Teuerungen, Blackout-Szenarien, PV-Anlagen und Speichersysteme, Eigenverbrauchsoptimierung, Energiegemeinschaften, E-Mobilität und viele anderes mehr beschäftigt uns in diesen Tagen. In diesem Workshop werden die Zusammenhänge erklärt und aufgezeigt, wo die Reise im Bereich der Energieversorgung hingehen könnte. Es wird auch aufgezeigt, wie der eigene Energieverbrauch ermittelt und optimiert werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 35.

Wie trinken Blumen?

Du lernst hier, Dünnschnitte von verschiedenen Pflanzenarten für die Mikroskopie herzustellen. Anschließend machen wir verschiedene molekulare Strukturen der Pflanzen über Färbung sichtbar und erklären dir die biologischen Vorgänge innerhalb der Pflanzen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 16.

Workshop Girls* only: Wie Roboter Tanzen lernen

Entdecke die Welt der IT: In unserem Workshop erfährst du, wie man Roboter programmiert und sie durch verschiedene Herausforderungen navigieren lässt. Gemeinsam erkunden wir die Vielfalt technologischer Möglichkeiten und zeigen dir, wie kreativ und aufregend die IT-Welt sein kann. Dein erster Schritt auf dem Weg zum Traumberuf in der Technik!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 50.

X – nicht anwesend

nicht anwesend
Wo: JKU | Zeit: 09:30 Uhr
Workshop 31.

Adaptive Optik – eine mathematische Brille für Riesenteleskope

Die astronomische Forschung benötigt immer grössere Teleskope, um immer tiefer in das Universum und seine Vergangenheit sehen zu können. Zur Zeit wird zb. das ELT mit eine Spiegeldurchmesser von fast 40 Metern gebaut. Das Problem dabei ist, dass die Atmosphäre unseres Planeten Störungen verursacht, ähnlich dem Flimmern über einem Heizkörper oder über heissem Asphalt. Mit ausgeklügelten Algorithmen kann man aber elastische Spiegel so bewegen, dass dieses Flimmern ausgeglichen werden kann und wir letztendlich scharfe Bilder von Galaxien erhalten, die bislang noch nicht denkbar waren! Wie? Das zeigen wir dir genauer in diesem Workshop!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 19.

Avatare in Mixed Reality

VIrtuelle Welten werden immer relevanter in verschiedenen Bereichen und Disziplinen. Analog zur echten Welt, benötigen wir einen Körper, um in virtuellen Welten repräsentiert zu werden und darin zu interagieren. Designer und Entwickler von virtuellen Welten nutzen Avatare, um Nutzer*innen einen Körper zur Verfügung zu stellen. In diesem Workshop werden Herausforderungen und Möglichkeiten des Designs von Avataren diskutiert. Im Anschluss wird der Prozess der Verkörperung von 3D-Ganzkörper Avataren anhand einer interaktiven VR-Umgebung präsentiert.
Wo: JKU | Zeit: 11:00, 09:30 Uhr
Workshop 8.

Berufsbild-Check: Was macht eigentlich ein*e Digital Marketer?

Du interessierst dich für alles, das mit Internet und Socialmedia zu tun hat? Um als Digital Manager*in durchzustarten, braucht es eine breite Palette an Wissen und Kompetenzen …
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 42.

Campusführung

"Die modernsten Labors und Werkstätten, ein schwimmendes Café, eine Aussichtsplattform in 60 Metern Höhe, ein brandneues Learningcenter, Beachvolleyballplätze u.v.m. Der JKU Campus ist Platz zum Studieren, Leben, Experimentieren, Arbeiten und Feiern. Entdecke ihn auf unserer Tour und lerne Österreichs schönste Campusuniversität kennen - wir heißen dich gerne persönlich am JKU Campus willkommen!"
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 22.

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt… ist das wirklich alles?

Chemie – das kennt doch jeder: zerstreute Professor*innen, Kolben, farbige Lösungen, es raucht, es stinkt, es explodiert... Aber du weißt sicher, dass das nicht alles ist: Jeder Krimiserienfan weiß, dass Chemiker*innen im Labor innerhalb weniger Minuten alles analysieren können und so sofort Täter*in, Tatort und Tatwaffe einwandfrei identifizieren. Was im Fernsehen gezeigt wird, muss ja stimmen… Aber was machen Chemiker*innen heutzutage wirklich? Viel mehr als du dir vorstellen kannst! Schau vorbei und finde es heraus!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 7.

Computational thinking

"Was ist ein Algorithmus? Wie und wofür kann man Modelle selbst nutzen? Wir sind umgeben von Computern unterschiedlichster Art – alles wird heutzutage digital gesteuert, daher ist es nicht nur wichtig die Funktionsweise von Computern zu verstehen, sondern sie auch für die verschiedensten Bedürfnisse nutzbar zu machen. Der Weg dahin erfolgt u.a. über Modellierung und Algorithmen. Dieser Workshop gibt einen Einblick in die Welt der Informatik und zeigt, wie Informatiker*innen mithilfe von Algorithmen und Modellierung Probleme lösen."
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 10.

Die faszinierende Welt der Medizintechnik

Inhalt dieses Workshops sind ausgewählte Themen und Entwicklungen auf dem Gebiet der Medizintechnik. Beispiele für behandelte Themen sind Gliedmaßen-Prothesen (z.B. myoelektrische Handprothese inklusive praktischer Versuche zur Steuerung derselben) oder bildgebende Technologien (wie z.B. Magnetresonanztomographie, Computertomographie, nuklearmedizinische Bildgebung) oder die Anwendung von Elektronik und Elektrotechnik in der Medizin (z.B. für Ultraschall-Bildgebung, EKG, etc), sowie der 3D-Biodruck.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 40.

Die molekularen Held*innen der Energiekrise: Polymerwerkstoffe

Maßgeschneiderte Kunststoffe spielen ihre Stärken voll aus und werden zum Gamechanger in der Energiekrise: Kunststoffe sind Allroundtalente und ermöglichen wahre Revolutionen bei der Elektrifizierung und Ökologisierung unseres Energiesystems. Photovoltaikmodule, im Erdreich bzw. im Meer verlegte Hochleistungskabeln oder Elektromotoren wären ohne Kunststoff undenkbar. Im Workshop führen wir dich in die faszinierende Welt der polymeren Gamechanger. Zudem wirst du den Treibhauseffekt verstehen lernen und Kunststoffe bis ans Limit austesten.
Wo: JKU | Zeit: 11:00, 09:30 Uhr
Workshop 32.

Digitalisierung – so what?

"Du hast bestimmt schon auch von Digitalisierung gehört und dass sie ""alles"" verändern wird. Aber was heißt das jetzt genau für dich, deinen Alltag und deine Zukunft? In diesem Workshop zeigen wir dir, was Digitalisierung bedeutet, warum alle darüber reden und wie man digitale Technologien einsetzen kann - zum Beispiel wie du Mini-Computer ganz schnell programmieren und dazu nutzen kannst, um gewisse Aufgaben für dich zu erfüllen."
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 30.

Escape the Lab

"Du bist mit deinen Freunden auf einer einsamen Insel gestrandet. Wie durch ein Wunder schafft ihr es, ein Schiff auf euch aufmerksam zu machen. Der Kapitän holt euch an Board und versorgt euch mit Essen und Trinkwasser, das allerdings sehr eigenartig schmeckt...  Du erwachst mit höllischen Kopfschmerzen in einem verlassenen Labor. Langsam und verschwommen kommen deine Erinnerungen zurück. Als du das Labor verlassen willst, stellst du erschrocken fest, dass die Türen und Fenster verriegelt sind. Erst jetzt bemerkst du, dass auch deine Freunde da sind. Ihr steckt gemeinsam in dieser verzwickten Lage... Euer Auftrag: Escape the Lab - nur wer im Team arbeitet, wird den Sommer in Freiheit verbringen.
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 37.

Finde die Kuh!

Im Workshop "Finde die Kuh!" werden signalstärke- und laufzeitbasierte Distanzmessprinzipien besprochen sowie Vor- und Nachteile unterschiedlicher Algorithmen diskutiert. Ausgehend von der Distanzschätzung wird ein einfacher Algorithmus zur 2D-Lokalisierung von Sensorknoten abgeleitet. Mit dem entsprechenden Messaufbau, den du vornimmst, erforschst du die Grenzen der Messgenauigkeit und alle Einflussgrößen darauf.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 33.

Führungen durch die Labors der Physik

Am Fachbereich Physik kannst du in kleinen Gruppen (zu jeweils fünf Schüler*innen) Forschungsexperimente in den Labors der einzelnen Institute beobachten. Dabei werden Versuche aus folgenden Bereichen vorgeführt: Festkörperphysik und Reinraum, Halbleitende Kunststoffe, Elektronenmikroskopie, Optik und Laser, Computersimulationen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 21.

Game Design & Games for Change

Computerspiele werden längst nicht nur rein zur Unterhaltung verwendet, sondern können für die Selbstreflexion und gar Verhaltensänderung eingesetzt werden. Dieser Workshop beschäftigt sich mit Game-Design-Konzepten für solche Spiele, die einen gezielten, positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben sollen. EIGENES SMARTPHONE MITBRINGEN !
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 3.

Gefährliche Viren oder doch nur Schnupfen?

Jedes Jahr gibt es neue Grippestämme - einmal sind sie weniger gefährlich, ein anderes Mal kommt es zur Pandemie. In diesem Vortrag/Workshop analysieren wir wie die Wissenschaft das Gefahrenpotential von Viren bestimmt.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 20.

Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

Auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft müssen viele Produkte und Dienstleistungen neu gedacht werden. Diese Innovationen entstehen dabei nicht durch glückliche Zufälle oder spontane Geistesblitze, sondern durch kreative interdisziplinäre Zusammenarbeit. Es ist essenziell, vorhandene Denkmuster aufzubrechen und neue Perspektiven zu schaffen, um möglichst neuartige Ideen zu generieren. Im Workshop „Innovationen für eine nachhaltige Zukunft“ wollen wir gemeinsam die Zukunft gestalten und euch zeigen, wie ihr in Gruppen, innerhalb nur kurzer Zeit, eine nachhaltige Lösung für ein Problem einer fiktiven Person entwickeln könnt. Resultat ist die Gestaltung eines Prototyps, welcher den anderen Gruppen in Form eines kurzen Pitchs vorgestellt werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 11.

Instagrammer, YouTuber, TikToker – die neuen Stars der Werbebranche

Unternehmen setzen bei der Bewerbung ihrer Produkte zunehmend auf bekannte Instragrammer, YouTuber oder TikToker. Durch ihren Erfolg in sozialen Netzwerken haben diese Content Creatoren Einfluss auf eine große Zahl an Followern. Man spricht daher auch von Influencern. Für die Werbewirtschaft werden sie dadurch zu interessanten Markenbotschaftern. In diesem Workshop beschäftigen wir uns näher mit dieser neuen Werbeform. Nach einer kurzen Einführung in das Influencermarketing setzen wir uns in kleinen Teams damit auseinander, auf welche Weise Influencer auf Produkte aufmerksam machen und diskutieren über die Besonderheiten und Bedeutung dieser Form des Marketings.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 34.

Kunststoffrecycling – Möglichkeiten zur Verringerung der Umweltbelastung

"Aus Alt mach Neu. Mit besserem Kunststoffrecycling die Umwelt weniger belasten.  Hast du gewusst, dass man aus Plastikmüll so einiges machen kann? Wir machen beispielsweise Frisbees aus alten Stöpseln von Plastikflaschen. In diesem Workshop geben wir dir einen Überblick über die Vielfalt von Kunststoffen und du erlebst bei unseren Mitmach-Stationen, welche neuen Produkte du aus Kunststoff-Abfall herstellen kannst!"
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 25.

Lebensmittel für die Zukunft - was wird´s denn morgen zum Essen geben?

Die Welser Lebensmitteltechnolog*innen blicken in die Zukunft unserer Ernährung: Gentechnisch veränderte Lebensmittel, wie etwa die Anti-Matsch-Tomate, im Labor gezüchtetes Fleisch, Insekten und Algen als Rohstoffe für neue Produkte, kreativ geformte Lebensmittel aus dem 3D-Drucker, Indoor-Pflanzenanbau mit LED-Beleuchtung und funktionelle Lebensmittel für jede erdenkliche Lebenslage – das alles klingt noch gewöhnungsbedürftig. Unsere Lebensmittel der Zukunft werden stark vom Klimawandel und von Umweltproblemen mitbestimmt sein. Auch die Antibiotika-Resistenz nimmt bei Mensch und Tier stark zu. Viele Arten von Tieren und Pflanzen sterben aus. Die Rohstoffe sind ungleichmäßig auf die Länder dieser Welt verteilt und es kommt zu Nährstoffmangel – all dies wird unsere Nahrungsversorgung in den nächsten 50 Jahren beeinflussen. Erforsche und entwickle heute gemeinsam mit den Wissenschaftler*innen der FH OÖ, wie alle Menschen Zugang zu sicheren, nährstoffreichen und sättigenden Lebensmitteln das ganze Jahr über haben können!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 26.

Leichtbau als Gamechanger in der Klima-/Energiekrise

Sparsame und umweltfreundliche Automobile und Flugzeuge sind gefragt. Auch Windräder und Sportgeräte müssen noch leichter und sicherer werden. Leichtbau ist das zentrale Thema in der Industrie: Ressourcen- und Energieeinsparung auf allen Ebenen – bei der Produktion, im späteren Betrieb bis hin zum Recycling. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglichen innovativen Leichtbau. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 23.

Leichtbau im Spitzensport

Leichtbau ist das zentrale Thema, wenn es um Performance im Spitzensport geht. Die Carbonfaser, 10 mal so dünn wie das menschliche Haar, bis zu 4 mal so steif und doppelt so fest wie Stahl, ermöglicht innovativen Leichtbau, ob im Fahrradrahmen, Tennisschläger oder Schi genauso wie im Rennsport, der Formel 1 oder im Americas Cup. Du erhältst in diesem Workshop Einblick in den Leichtbau mit innovativen Werkstoffen anhand von angreifbaren Beispielen und Experimenten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 17.

Mathematik zum Staunen

Lass dich von der Welt der Mathematik abseits von schulischen Übungsaufgaben begeistern. In unserem Workshop beweisen wir dir, dass Mathematik kreativ und faszinierend sein kann! Lerne verschiedene Themengebiete aus dem wissenschaftlichen Bereich der Mathematik kennen und erfahre Wissenswertes über das Studium (Lehramt) Mathematik.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 24.

Meine Kunden verstehen: Wie dir Claus Cool dabei helfen kann

Unternehmen versuchen, ihre Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse ihrer Kund*innen auszurichten. Doch es ist nicht immer so einfach zu verstehen, was sich diese vom Unternehmen erwarten. Marktforschung kann zwar dabei unterstützen, liefert aber häufig nur nackte Zahlen und Fakten. Mithilfe der Personas kann ein Unternehmen ein genaueres Bild vom Zielpublikum zeichnen und analysieren, was potenzielle Kund*innen denken, fühlen und warum sie sich für bestimmte Produkte entscheiden. Im Workshop werden wir uns das Konzept der Personas nicht nur theoretisch ansehen, sondern auch gemeinsam eine Persona erarbeiten.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 29.

Mobilität der Zukunft

Mobilität ist in der heutigen modernen Gesellschaft nicht wegzudenken, sei es im beruflichen oder privaten Bereich. Die Art und Weise, wie heute Mobilität organisiert ist, hat neben vielen Vorteilen aber auch Nachteile, die nicht ignoriert werden können und dürfen. In diesem Vortrag werden ausgehend von einer Bestandsaufnahme Wege und Trends dargestellt, die uns dabei helfen werden, Mobilität zukünftig umweltverträglicher und da-mit nachhaltiger gestalten zu können. Die wesentlichen Stoßrichtungen sind dabei alternative Antriebsarten, Verkehrsvermeidung bzw. Erhöhung der Effizienz und der Sicherheit durch automatisierte und vernetzte Fahrzeuge.
Wo: JKU | Zeit: 11:00 Uhr
Workshop 41.

Programmiere dein erstes Computerspiel mit Scratch

Wir führen dich zunächst in die grafische Programmierumgebung Scratch ein. Im Laufe des Workshops entwickeln wir dann gemeinsam unser erstes Computerspiel, im Zuge dessen du bereits wichtige Programm-Konstrukte wie Bedingungen und Schleifen kennenlernst.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 9.

Prozess- und Qualitätsmanagement retten Leben in der Gesundheitsbranche!

Bei der Behandlung schwerer Erkrankungen muss jeder Handgriff am Patienten durchdacht sein! In diesem Workshop wird aufgezeigt, wie das effektive Management von Prozessen und Abläufen dazu beiträgt, die Sicherheit von Patient*innen zu gewährleisten und das Risiko von Fehlern zu minimieren. Das rettet Leben und verbessert die Heilungserfolge unserer Patient*innen enorm! Dr. Gerhard Halmerbauer ist Arzt und Studiengangsleiter des Studiengangs Prozessmanagement und Business Intelligenz. Gemeinsam mit österreichischen Klinikkonzernen beforscht er Techniken des Business Intelligence oft gemeinsam mit Studierenden seines Studiengans und kümmert sich um klinische Kernprozesse.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 2.

Signalverarbeitung – von Fledermäusen inspiriert

Sprachassistent*innen wie Alexa & Siri machen es vor: Audiosignalverarbeitung und HMIs (Human-to-Machine Interfaces) werden immer wichtiger. Geforscht wird dabei z.B. an Störgeräuschunterdrückung, Echoauslöschung, Quellenlokalisierung, Sprach/Sprechererkennung. Mit Hilfe unseres Maskottchens, der Fledermaus Cordula, werden wir Experimente im Bereich Audiosignalverarbeitung durchführen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 15.

Simulation der Ausbreitung ansteckender Krankheiten

In der Epidemiologie beschäftigt man sich mit der Verbreitung von Krankheiten in Populationen sowie deren Ursachen und Folgen. Insbesondere werden dabei ansteckende (virale) Krankheiten untersucht und es wird versucht zu beschreiben, wie sich Krankheiten ausbreiten und wie sich zukünftige Entwicklungen abschätzen lassen: Werden alle angesteckt? Wie viele müsste man impfen, um die Ausbreitung einzudämmen? etc. Von welchen Faktoren hängt die Ausbreitung der Krankheit und die Pathogenität der Erreger ab? Eines der Basis-Modelle für die Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten ist das SIR-Modell, in dem Personen als suszeptibel, infiziert oder resistent modelliert werden. In diesem Workshop wird dieses SIR-Modell verwendet, um die Ausbreitung von Krankheiten zu simulieren sowie untersucht wie gefährlich Viren sein können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 18.

Spannende Welt der Robotik: Vom Rescue Roboter zur Smart Production

Automatisierungstechniker*innen bringen Maschinen mit Hilfe von Sensoren und spezieller Software dazu, intelligent zu handeln. So sorgen die Welser Ingenieur*innen etwa dafür, dass Rettungsroboter in einsturzgefährdete Gebäude einfahren, dabei unwegsames Terrain überwinden und Verletzte suchen. Sie optimieren aber auch moderne industrielle vernetzte Fertigungsstraßen (Smart Production) oder entwickeln innovative Prototypen mit modernster 3D-Druck-Technologie. Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Robotik und Generativen Fertigung.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 12.

Steganographie, oder "Wie macht man Informationen Unsichtbar?"

Viele Leute geben bereitwillig im Internet oder sozialen Foren ihre persönlichen Daten preis und viele von uns sind auch besorgt über den Schutz der eigenen Daten. Wie kann man eine Kommunikation unsichtbar machen? Dies und mehr ist Thema des Workshops "Steganographie, oder 'Wie macht man Informationen Unsichtbar?'". Anhand praktischer Beispiele führen wir dir den Umgang mit Software zum Schutz persönlicher Daten vor, so kannst du dies auch selbst spielerisch erlernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sondern nur Neugier und Spaß beim Ausprobieren von frei verfügbarer Software.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 36.

Strömungsmechanik im täglichen Leben

Was macht man mit Teesud und Häferl im Labor? Eine "Fluid-Particle Seperation"-Challenge! Du darfst selbst experimentieren und im Anschluss gibt es einen kurzweiligen Vortrag um das beobachtete Phänomen zu erklären. Außerdem zeigen wir dir, wie Strömungsmechanik und Partikeltechnik in Industrie und Forschung angewandt werden. 
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 27.

Vom bionischen Laufroboter bis zum intelligenten Jonglierball

Was mit digitalem Hightech alles möglich ist, zeigt dieser Workshop des Studiengangs „Hardware-Software-Design“. Steuere selbst einen sechsbeinigen Laufroboter, der nach bionischem Vorbild entstanden ist. Oder versuche dich mit unseren intelligenten Jonglierbällen, wo du verschiedenste Lichteffekte für die Bälle einstellen, deine eigene Jonglierstatistik analysieren und deine Erfolge mit Freunden teilen kannst. Mit den Juggglow-Jonglierbällen kannst du Jonglieren neu erleben. Mitmachen erwünscht.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 4.

Was ist dieses "Sketching" und wie mache ich das eigentlich?

Sketching – das schnelle Einfangen von Ideen und Gedankengängen – kann uns in vielen Situationen des täglichen Lebens, egal ob in der Schule, im Beruf oder in der Freizeit, eine große Hilfe sein. Unser Kopf ist häufig voller Ideen doch es ist oft schwer diese festzuhalten oder genauer durchzudenken. In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, wie auch künstlerisch unausgebildete Personen („Ich kann nicht zeichnen!“) anhand einfacher Techniken aussagekräftige Skizzen von (Design-)Ideen anfertigen können. Neben der Vermittlung der Techniken steht auch die praktische Anwendung in verschiedenen Übungen im Zentrum. Die Skizzen müssen nicht selbsterklärend sein, es ist hingegen das Ziel, mit ihrer Hilfe besser mit anderen über eigene Ideen sprechen zu können.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 14.

Wasserstoff - Der Energieträger der Zukunft

In diesem interaktiven Workshop werden wir gemeinsam die Bedeutung von Wasserstoff als sauberer Energieträger erforschen. Wir beleuchten die Herstellung, Speicherung und Anwendung dieses vielseitigen Elements, das das Potenzial hat, unsere Energieinfrastruktur zu verändern. Wir setzen uns mit aktuellen Entwicklungen in der Wasserstofftechnologie auseinander und diskutieren, wie Wasserstoff als umweltfreundliche Alternative in den Bereichen Verkehr, Industrie und Energiegewinnung eingesetzt werden kann. Zudem werden wir kritisch hinterfragen, welche Herausforderungen und Chancen mit der Integration von Wasserstoff verbunden sind. Der Workshop bietet die Gelegenheit, bestehendes Wissen zu erweitern, Fragen zu stellen und selbst Wasserstoff zu erzeugen und zu verbrauchen. Lasst uns gemeinsam die Möglichkeiten erkunden, die Wasserstoff für die Zukunft bereithält, und die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung stellen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 38.

Wie elektrisch ist ein Bagger?

"Autos bekommen in Zukunft E-Antriebe, damit sie klimaneutral fahren können. Wie ist das bei den Baumaschinen? Bagger müssen nicht nur fahren, sondern auch graben und heben. Schaffen sie das mit einer Batterie? Baggerschaufeln werden mit hydraulischen Antrieben bewegt. Wie funktioniert das? Wird die Baggerschaufel in Zukunft elektrisch gesteuert? Antworten geben wir direkt beim Bagger in unserem Hydrauliklabor. "
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 28.

Wie meistert man die Energiewende?

Unsere Energiesysteme befinden sich gerade in einem massiven Umbruch. Massive Teuerungen, Blackout-Szenarien, PV-Anlagen und Speichersysteme, Eigenverbrauchsoptimierung, Energiegemeinschaften, E-Mobilität und viele anderes mehr beschäftigt uns in diesen Tagen. In diesem Workshop werden die Zusammenhänge erklärt und aufgezeigt, wo die Reise im Bereich der Energieversorgung hingehen könnte. Es wird auch aufgezeigt, wie der eigene Energieverbrauch ermittelt und optimiert werden kann.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 35.

Wie trinken Blumen?

Du lernst hier, Dünnschnitte von verschiedenen Pflanzenarten für die Mikroskopie herzustellen. Anschließend machen wir verschiedene molekulare Strukturen der Pflanzen über Färbung sichtbar und erklären dir die biologischen Vorgänge innerhalb der Pflanzen.
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr
Workshop 16.

Workshop Girls* only: Wie Roboter Tanzen lernen

Entdecke die Welt der IT: In unserem Workshop erfährst du, wie man Roboter programmiert und sie durch verschiedene Herausforderungen navigieren lässt. Gemeinsam erkunden wir die Vielfalt technologischer Möglichkeiten und zeigen dir, wie kreativ und aufregend die IT-Welt sein kann. Dein erster Schritt auf dem Weg zum Traumberuf in der Technik!
Wo: JKU | Zeit: 09:30, 11:00 Uhr